Über uns

Die Demokratischen Juristinnen und Juristen Zürich (DJZ) wurden 1976 gegründet und vereinigen Juristinnen und Juristen, die sich für den Ausbau eines demokratischen Rechtsstaates, die Bekämpfung von Machtmissbrauch sowie für die Solidarität mit Benachteiligten in Recht und Politik einsetzen.

Die DJZ sind eine Sektion des nationalen Verbandes Demokratische Juristinnen und Juristen Schweiz (DJS), der die juristische Fachzeitschrift plädoyer herausgibt und die Anliegen der DJ auf nationaler Ebene vertritt. DJS-Sektionen gibt es auch in den Kantonen Genf, Waadt, Neuenburg, Luzern, Bern und Basel.

Mitglieder der DJZ sind in allen juristischen Berufsfeldern tätig (Advokatur, Verwaltung, Regierung, Gericht, Parlamente, Gewerkschaften, Universität) oder studieren noch.

Die DJZ waren daran beteiligt, die "Kritischen Jurist*innen" ins Leben zu rufen, und arbeiten nach wie vor mit ihnen zusammen. Die Kritischen Jurist*innen sind eine Gruppe von linken Jus-Studentinnen und Studenten der Uni Zürich.