TERMINE

ABENDVERANSTALTUNG DER DJS-AG ZUR TÜRKEI IN ZÜRICH

Über 150.000 entlassene Staatsbedienstete seit dem Militärputsch vom 15. Juni 2016, Terrorisierung der gesellschaftlichen Opposition, verbale Schlammschlachten mit dem Ausland und am Ende noch der Sieg beim Referendum am 16. April 2017 über die Einführung eines sogenannten „Präsidialsystems“ mit fast absoluter Macht für den Präsidenten – befindet sich die Türkei schnurstracks auf dem Weg in eine faschistische Diktatur?

Wer etwas genauer hinschaut, wird sehen, dass nicht alles so glatt läuft, wie es scheint. Das Referendum vom 16. April 2017 konnte die AKP nur mithilfe von Wahlfälschung und auch dann nur ganz knapp gewinnen. Das rechte Lager und die herrschende Klasse im Allgemeinen ist aufgrund der instabilen politischen Lage weiterhin unter sich zerstritten und unsicher, während die Opposition in unterschiedlichsten Formen unermüdlich weiterkämpft. Der Kampf um Diktatur und Demokratie in der Türkei ist noch längst nicht entschieden.

Referent: Ein Vortrag des freien Schriftstellers und Aktivisten Alp Kayserilioğlu mit anschließender Diskussion.
Wann: 16. Dezember 2017 ab 19:00 Uhr
Wo: Ristorante Bar Certo, Strassburgstr. 5 in Zürich


Am Mittwoch, 17. Januar um 18:30 Uhr findet eine öffentliche Veranstaltung zu strafrechtlichen Massnahmen im Restaurant Certo in Zürich statt. Es referieren lic. iur. Stephan Bernard, Rechtsanwalt und MLaw Pascal Ronc, wissenschaftlicher Assistent an der Universität Zürich. DJZ-Mitglieder werden im Dezember eine Einladung per Post erhalten.


18:30 Uhr 

Neubad Luzern

mit anschliessender Veranstaltung